Besucher

d

YouTube
© Fanfarenzug
Stadt Aach 2019


Fanfarenzug Stadt Aach 1958 e.V

Kurzdarstellung Fanfarenzug Stadt Aach!


Der Fanfarenzug Aach wurde im Jahre 1958 gegründet, und unterstand abwechselnd dem Narrenverein, dann der Feuerwehr und wieder dem Narrenverein. Nach einigen Querelen, wurde er 1978 als selbständiger Verein unter dem Namen "Fanfarenzug Stadt Aach" von 22 aktiven Mitgliedern neu gegründet. Man spielte zunächst auf Ventilfanfaren. Als der Verein 1988 nur noch aus 15 aktiven Spielern bestand, beschloss der damalige Vorstand eine Umstruktuierung auf Naturfanfaren. Dieser Schritt wurde mit 10 Neueintritten positiv bestätigt. Heute zählt man zu einem der noch wenigen „reinen Naturfanfarenzüge“ im Gebiet des westlichen Bodensees, und dem Hegau. Der Verein besteht zur Zeit aus 37 aktiven Mitgliedern, die einheitlich in einer schwarz/gelb/roten Landsknechtuniform gekleidet sind, auf deren Brust das Aacher Stadtwappen aufgenäht ist. Die Instrumentierung setzt sich wie folgt zusammen:

Fanfare 1./2./3. Stimme, Bass-Fanfare, Parforcehorn (Jagdhorn) und Landsknechtstrommeln.

Überwiegend wird im Französischen Stil gespielt und das Repertoire reicht von „A“ wie Aida über „F“ wie Festkonzert bis hin zu „Z“ wie Zeppelin-Marsch. Unter der musikalischen Leitung von Stabführer Enrico Rimmele und Vorstand Thomas Stützle, tritt der Fanfarenzug Stadt Aach ganzjährig an verschiedenen Veranstaltungen auf.
(z.B Fanfarenzugtreffen, Altstadtfeste, Jubiläen, Gartenfeste, Fasching usw.)